Ein ehemaliges Kasernengelände hat sich zu einem sozialen Leuchtturm-Projekt verwandelt:

Luftbild Jan Schfer
Der „Creativhof Grenzallee“ befindet sich auf einem Areal im Süden von Darmstadt Eberstadt auf
dem Gelände einer ehemaligen Bundeswehrkaserne. Um einen großen Hof stehen vier Gebäude
und unser Circuszelt. Der „Creativhof Grenzallee“ zeichnet sich durch eine beispielhafte Zusammenarbeit
von Kooperationspartnern mit vier Komponenten  aus:  Bewegung,  Kunst, Beratung und Qualifizierung.

Circus Projekt Waldoni e.V. zeichnet  verantwortlich für die Angebote im Bereich Bewegung und Kunst.  Die
Angebotspalette reicht von Spielcircusangeboten für Kindergartenkinder über Circusgruppen für verschiedene
Altersstufen bis zu Fitnessgruppen auch für Senioren.  In der Bildhauerwerkstatt wird im Rahmen von offenen
Gruppen oder in sozialräumlich orientierten Projekten mit den Materialien Metall, Stein und Holz gearbeitet.
Mit den Mitteln  Bewegung und Kunst führt  Circus Projekt Waldoni verschiedene Sozialprojekte durch.

Mobile Praxis gem.GmbH steht für den Baustein Beratung. Angebote für Eltern, Jugendliche und Kinder u.a. zur Unterstützung bei Erziehungsfragen, beim Kontakt mit Ämtern und Institutionen sowie bei schulischen Schwierigkeiten bilden neben dem Betrieb einer Kinder-Tagesgruppe den Schwerpunkt der Arbeit.
Als Träger einer Jugendwerkstatt fungiert das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft. Gemeinsam mit Werkhof Darmstadt und dem Sozialkritischen Arbeitskreis Darmstadt werden im Südgebäude des Areals vielfältige Berufsvorbereitungen und handwerklich orientierte Lehrgänge angeboten.

Grenzallee Bild Axel hochDer Creativhof mit seinen Angeboten ist zu einem festen Bestandteil des Viertels geworden. Eine Teilnehmerin drückt die Besonderheit so aus: „Es ist ein Wunder, was ihr hier geschaffen habt“. Die Schulleiterin der Hauffschule sagt: „Wir wüssten gar nicht, was wir ohne Euch machen würden“.  Die gelebte Philosophie, dass hier jeder gewertschätzt wird, so genommen wird, wie er ist, trägt Früchte. Wöchentlich kommen ca. 250 Menschen im Alter von 3  bis 75 Jahren aus dem Stadtteil Darmstadt Eberstadt-Süd in den Creativhof Grenzallee.
Viele Jugendliche kommen , um soziale Arbeitsstunden abzuleisten, etliche Hartz-IV Empfänger haben über einen 1.-€-Job bei uns wieder in ein geregeltes Leben gefunden, wir beschäftigen Menschen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes und im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres.

Die positive Wirkung des Creativhofs  geht weit über das Stadtviertel hinaus. Für die Stadt Darmstadt ist der Creativhof zu einem sozialen Renommierprojekt geworden mit dem beim Deutschen Städtebaupreis 2010 ein Sonderpreis gewonnen wurde. Die Software AG Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen, stellt uns in einer Broschüre des Hessischen Ministeriums der Justiz, für Integration und Europa als ihr Vorzeigeprojekt dar.