Das "Konzept Waldoni" hat weltweit Erfolg:

Circus Waldoni ist weit über die Grenzen Darmstadts, Deutschlands und sogar Europas hinaus aktiv.
Circuprojekte auf Föhr, in El Salvador, Uschgorod, Guwahati/Assam und in Brasilien sind von Waldoni-Artisten mitgegründet worden und werden zum Teil weiter betreut.

 

2012/2013
„Circo dos Sonhos“  in der Favela Monte Azul in Sao Paulo, Brasilien

Brasilien 1 600
Seillaufen zwischen verwinkelten Hütten, Einradfahren auf einem Parkplatz, am Tuch klettern, das zwischen Ästen baumelt. Die drei Waldoni-Artisten Sonja Lindenkreuz, Ole Schütz und Jonas Friedrich haben dies 2012/2013  im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres in einer Favela Sao Paulos für vernachlässigte Kinder möglich gemacht. Mit dem Aufbau des „Circo dos Sonhos“ - dem Circus der Träume - brachten sie Farbe und Freude in das Favelaleben und schafften einem Raum, der den Kindern, fern von Gewalt, Drogen und Streit, Platz für eine sinnvolle Beschäftigung, für Spaß und Zusammenarbeit bot.
http://circusprojekt-saopaulo.blogspot.com

 

ab 2010
Circus Projekt mit Straßenkindern in Guwahati, Indien


Indien 1 600
Das ‚Circus Projekt Waldoni‘ aus Darmstadt wirkt für benachteiligte Kinder und Jugendliche in unserer  Gesellschaft und vermittelt Ihnen mit Circusakrobatik Selbstvertrauen, Gemeinschaftserlebnisse und Energie, den Schulabschluss anzugehen. Das Kinderhilfswerk Childaid Network engagiert sich, um benachteiligten Kindern in den Himalajas, die sonst nicht zur Schule gehen können, Zugang zu Bildung zu verschaffen. Nun wirken beide Organisationen zusammen, und organisieren einen Zirkus mit Straßenkindern. Sechs hoch motivierte junge Leute fliegen diese Woche (August 2010) nach Guwahati zu den Waisenkindern, die von Childaid Network unterstützt werden, und wollen dort beispielhaft in kurzer Zeit ein ehrgeiziges Projekt realisieren.
Nächste Woche beginnt nun das bisher mutigste Projekt dieses Teams. Die sechs sympathischen Artisten sind hochmotiviert, ihre Kunst und Pädagogik fern der Heimat bei den Straßenkindern in Guwahati, der Hauptstadt von Assam, einzusetzen. Als Abschluss der Trainingseinheit soll ein großes Zirkusfest mit Aufführungen in der großen Arena in Guwahati stattfinden, sicherlich ein beeindruckendes Erlebnis für das Team aus Deutschland, die teilnehmenden jungen Künstler aber auch die vielen erwarteten Zuschauer.
Damit diese Aufführung keine Eintagsfliege bleibt, wird das Team auch zehn bis zwölf Multiplikatoren ausbilden. Die Sozialarbeiter werden von den Waldonis angeleitet, die Circusarbeit mit den Kindern fortzusetzen und weitere Gruppen zu schulen. Die Koffer mit  Einrädern, allen Jonglierartikeln  und Circusmaterial – gesponsert von verschiedenen Firmen (Qu-ax, Ballaballa und Alpin Laden Darmstadt) bleiben in Indien, so dass diese Idee dauerhaft zu der Vision beitragen kann, aus Guwahati eine kinderfreundliche Stadt zu machen.   

 

2005/2006
„Clase Creativa“ Die Entstehung eines Zirkusprojektes in El Salvador

El Salvador 2 600
Schule, Abi fertig, und was dann?
Studium oder Ausbildung? Ich begann ein wenig herumzuschnuppern, doch wie so oft im Leben purzeln plötzlich ganz andere Dinge dazwischen....
„Möchtest du in El Salvador in der Waldorfschule ein Zirkusprojekt aufbauen?“
Ich? Alleine? Gleich nach dem Abi? (……)
Schwüle, heiße Luft umgab mich plötzlich, als ich in San Salvador, der Hauptstadt des Landes, mit meinem Koffer voller Zirkuskram ankam (…..) und Stück für Stück begann die Entstehung eines kleinen Projektes.(….)
So kam dann auch bald eine Aufführung zustande, für die auch noch ein Name gefunden werden musste. Da das Wort „Circus“ in El Salvador etwas Anrüchiges hat – fahrendes Volk, Vagabunden, Nichtsnutze – entstand der Name „Clase creativa“ für unsere Gruppe.(....)
Die Kinder hatten mit ihrer Freude auch Erwachsene motiviert und so hatte ich bald eine Hand voll Menschen zusammen, die das Projekt in Zukunft weiter unterstützen wollten. Gemeinsam überlegten wir Pläne für die kommende Zeit, in der ich nicht mehr da sein würde.
Ja, das Projekt hatte klitzekleine Wurzeln geschlagen……..mehr lesen.....